EN | ع | RU
Adaptives Lernen
in 4 Dimensionen

AREA9 RHAPSODE™ vereint computergestütztes Lernen, künstliche Intelligenz, kognitive Wissenschaft, Analytik und Lerntechnologien.

Unser 4-dimensionales Modell ist so konzipiert, dass das gesamte individuelle Spektrum der Kompetenzen der Lernenden wahrgenommen und verarbeitet wird. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Lernenden selbstständige, reflektierende Lernende werden.

WISSEN

Was wir wissen und verstehen

FÄHIGKEITEN

Wie wir unser Wissen nutzen

CHARAKTER

Wie wir uns in der Welt verhalten und engagieren

META-LERNEN

Wie wir uns reflektieren und anpassen

Der 4-dimensionale Ansatz von Area9 Lyceum zur Entwicklung von Lerninhalten umfasst Lehrprogramme auf allen Ebenen – Grundschule, Sekundarstufe, Berufsausbildung, Hochschulabsolventen, berufliche Aus- und Weiterbildung sowie lebenslanges Lernen.

Da das digitale Zeitalter nicht nur die Art wie wir lernen verändert, sondern auch was wir lernen, nehmen Kompetenzen wie Problemlösefähigkeit, Kreativität oder auch Anpassungsfähigkeit einen immer höheren Stellenwert ein.

„4-dimensionale Bildung bietet einen klaren und umsetzbaren, einzigartigen Rahmen für die Entwicklung der für dieses Jahrhundert erforderlichen Kompetenzen.“

Charles Fadel
Gründer, Zentrum für Curriculum-Redesign
Gastdozent, Harvard University

Unser adaptives Lernmodell verwendet einen personalisierten Ansatz, der eine 1:1-Interaktion in einer digitalen Umgebung abbildet.

Personalisierung steigert:

  • Effektivität und Engagement
  • Wissenserhalt
  • Kommunikation und kritisches Denken

Sehen Sie, wie das adaptive Lernmodell von Area9 Lyceum funktioniert

Starten Sie jetzt mit Adaptivem Lernen

"Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein wirklich innovatives Produkt zu entwickeln, das für Ärzte relevant und praktisch ist. Area9, ein ärztlich geführtes Unternehmen, das ein Innovator im Bereich interaktiver Lernsoftware ist, bat uns, sie als Partner und nicht als Anbieter zu betrachten. Das haben wir, und diese Partnerschaft war äußerst erfolgreich."
Chris Lynch
Vice President for Publishing, NEJM-Gruppe